News

Gerne stehen der Autor und der Verlag den Medien und der Presse für Interviews und Informationen zur Verfügung. Wenn Sie interessiert sind, bitten wir um Kontaktaufnahme unter: office@maracon.de


Veöffentlichung im Kriminetz:

Zu der gesamten Veröffentlichung durch Klick hier.


Bericht im O-Netz:

Zum kompletten Bericht durch Klicken hier.

 


Bericht im OberpfalzEcho über den neuen Krimi „Kain. Abel. Oberpfalz.“.
Zum Lesen des ausführlichen Textes bitte auf das Bild klicken.


Vorbericht über die Lesung in Wernberg am 1. Dezember 2018 im Wochenblatt. Zum Lesen bitte auf das Bild klicken.


 


Bericht auf Oberpfalznetz über die Lesung bei der Stadtbücherei Waldsassen:

Sie finden den gesamten Bericht wenn Sie hier klicken: Lesung Waldsassen


Bericht in „Der Neue Tag“ zur Lesung am Freitag, 5. Oktober im Bürgersaal Schirmitz:


Fotoimpressionen zur Lesung am Freitag, 5. Oktober im Bürgersaal Schirmitz:


Fotoimpressionen zur Lesung in der Pfarr- und Gemeindebücherei Altenstadt am Freitag, den 28. September 2018:


Bericht in „DER NEUE TAG“ vom 29.9.18 über die Auftaktlesung für den neuen Oberpfalzkrimi „Kain. Abel. Oberpfalz.“ in der Buchhandlung Stangl & Taubald in Weiden.


Die „Lesungssaison 2018“ für unseren neuen Oberpfalzkrimi „Kain. Abel. Oberpfalz.“ startet am Mittwoch, den 26. September um 20.00 Uhr in der Buchhandlung Stangl & Taubald in Weiden.
Und jetzt können wir auch DIE Neuerung für unsere Lesungen verkünden: Der weit über die Oberpfalz hinaus bekannte unermüdliche und kreative „Kunstmotor“ WOLFGANG HERZER ist ab sofort unser Partner für die Lesungen der Oberpfalzkrimis. Zusammen mit dem Autor Thomas Bäumler wird er ausgewählte Passagen bei den Lesungen im Wechselspiel vortragen. Durch diesen Dialog entsteht eine „szenische Lesung“ mit vielen Ähnlichkeiten zum klassischen Hörspiel! Wir garantieren einen spannungsreichen und tiefgehenden Abend! Es wird eine weitere Überraschung geben, die visueller Natur sein wird. Diese verkünden wir vor der Veranstaltung nicht: man muss diese selbst erleben…


Die Buchhandlung Stangl & Taubald wirbt mit einem Aufsteller vor der Buchhandlung für die Lesung mit Thomas Bäumler:


Hinweis in „Der Neue Tag“ auf die Lesung in Altenstadt:


Die Buchhandlung Stangl & Taubald präsentiert den neuen Gerti-Krimi auf einem Sondertisch:


Die Buchhandlung Rupprecht in Weiden bietet den vierten Oberpfalz-Krimi von Thomas Bäumler ganz prominent an:


„EXPULS“ August/September 2018:


„Der Neue Tag“ vom 4./5. August 2018:


In der Juliausgabe 2018 der Zeitschrift „ostbayerisches magazin lichtung“ wurde unser Buch „Liebe, Tod und Zoigl“ rezensiert. Wir danken der Redaktion ganz herzlich für die fundierte und pointierte Bewertung.


Artikel auf Onetz vom 29.3.18 über die Lesung in Falkenberg:

Den kompletten Artikel finden Sie mit einem Klick hier: O-Netz-Artikel


„Volles Haus“ war am Freitag, den 23. März in der Burg Falkenberg angesagt. Auf Einladung des „Forum Falkenberg – Freunde der Burg e.V.“ las der bekannte Autor Dr. Thomas Bäumler aus seinem Oberpfalzkrimi „Liebe, Tod und Zoigl“. Zahlreiche Zuhörer bereuten es nicht, der Einladung gefolgt zu sein – war es denn ein kurzweiliger Abend mit vielen Szenen aus dem Krimi und viel Humor und Lachern!

Gerade dass ein großer Teil des Oberpfalzkrimis in Falkenberg spielt, war dabei für die Zuhörer von besonderem Interesse. So wurde in spannender und anregender Weise auch der Zoigl-Brauprozess in der Lesung beschrieben und ein anwesender Falkbenberger Zoiglbrauer („mein Sud liegt heute Nacht im Brauhaus drin“) bestätigte sogar, dass der Ablauf sehr fachkundig geschildert wurde.

Nach der anregenden und unterhaltsamen Lesung und einer kleinen Fragerunde ließen es sich zahlreiche Zuhörer nicht nehmen, sich den Zoiglkrimi vom Autor signieren zu lassen.


„DER NEUE TAG“ hat in seiner Samstagsausgabe am 10./11.2.2018 eine Sonderseite unter dem Titel „Bitte lesen!“ veröffentlicht. Wir sind stolz, dass wir mit unserem Buch „Liebe, Tod und Zoigl“ von Thomas Bäumler in diesem großen Artikel ausführlich erwähnt wurden. Und noch mehr freut uns, dass wir dort in sehr prominenter Gesellschaft waren. Beispielsweise wurde ein Buch von Juli Zeh und eines von Amor Towles genannt und neben unserem Verlag „Rauch & Feuer“ standen so prominente Namen wie Luchterhand, Ullstein und Knaus. Danke an das Team von „DER NEUE TAG“ für diesen Ritterschlag für unseren kleinen Verlag.


Der OTV hat über unser Buch „Liebe, Tod und Zoigl“ ein Video beim „Gloser“ in Windischeschenbach gedreht. Hier geht es zum Video:

Windischeschenbach: „Liebe, Tod und Zoigl.“


Lesung in der Bücherei in Altenstadt am 24. November 2017

Eine stimmungsvolle Lesung führte Thomas Bäumler am 24. November 2017 in der Pfarr- und Gemeindebücherei in Altenstadt durch.


Aufgrund der großen Nachfrage nach unserem Oberpfalzkrimi „Liebe, Tod und Zoigl“ haben wir eine zweite Auflage drucken lassen. Diese Auflage wurde gestern an uns geliefert.


Bericht in „OberpfalzEcho“ am 30. Oktober 2017 über die Lesung im Schafferhof, Neuhaus:

Den kompletten Bericht mit einer Reihe von Bildern finden Sie unter:

Liebe, Tod und Zoigl: Oberpfalzkrimi sorgt für Spannung


Impressionen von der Lesung am 26. Oktober 2017 im Schafferhof in Neuhaus:


Meldung in „Der Neue Tag“ vom  25. Oktober 2017:


Meldung in „Der Neue Tag“ vom 23. Oktober 2017:


Antwort des Regierungspräsidenten der Oberpfalz auf unseren Brief und das mitgesandte Buch „Liebe, Tod und Zoigl“


Bericht in „Der Neue Tag“ vom 15./16. Juni 2017:


Wiederentdeckung der Heimat. Wir sind dabei. Siehe Artikel in „DER SPIEGEL“, Nr. 27/2017


Bericht in „Der Neue Tag“ vom 21. Juli 2017:


Die Buchhandlung Rupprecht in Weiden hat ein Sonderfenster für „Liebe, Tod und Zoigl“ gestaltet:


Die Buchhandlung Stangl & Taubald in Weiden promotet unser Buch:


Volles Haus bei der Lesung von Thomas Bäumler in der Buchhandlung Stangl & Taubald am 21. September 2017:


Hier ein Link zu einem kurzen Videofilm über die Lesung am 21. September 2017 bei der Buchhandlung Stangl & Taubald:

hier klicken zum Video


Hier der Bericht auf O-Netz:


Und hier ein Link zu einem Bericht auf O-Netz:

hier klicken zum Bericht


Lesung von Thomas Bäumler aus seinem Buch „Liebe, Tod und Zoigl“ in der Zoiglstube „Zum Sprea´n“ in Waldsassen

 
 
Am Freitag, den 7. Oktober 2017 las der Oberpfälzer Krimiautor Thomas Bäumler in der Zoiglstube „Zum Sprea´n“ in Waldsassen aus seinem neuesten Oberpfalzkrimi „Liebe, Tod und Zoigl“.  In der Zoiglstube hatten sich zahlreiche Zuhörer eingefunden, die in Anwesenheit des Waldsassener Bürgermeisters Bernd Sommer von Beatrix Rustler – der Leiterin der Stadtbücherei Waldsassen – begrüßt wurden. 
 
Wie immer trug Thomas Bäumler routiniert aus seinem Buch vor und obwohl die gesamte Handlung des Krimis und viele Höhepunkte im Verborgenen bleiben mußten um die spätere Lesefreude zu erhalten baute er einen gekonnten Spannungsbogen auf, der die vielen Zuhörer erkennbar mitriß. Gerade die „Original Oberpfälzer Stellen“ im Text, die teilweise mit pfiffigem Humor gewürzt waren, begeisterten das Publikum.
 
Im Anschluß an die Lesung signierte der Autor zahlreiche Bücher. Beatrix Rustler bedankte sich nach dem kurzweiligen, spannenden und interessanten Abend bei Thomas Bäumler mit einem Gastgeschenk und alle Anwesenden waren sich sicher, dass auch der nächste Zoiglkrimi – der schon im Endstadium der Entwicklung ist – wieder eine Lesung in Waldsassen und vor dem dortigen, literarisch begeisterten Publikum erfahren wird.
 N

Bericht auf O-Netz über die Lesung in Waldsassen beim Sprea´n am 7. Oktober 2017:

Bericht in „DER NEUE TAG“ vom 11. Oktober 2017 über die Lesung in Waldsassen beim Sprea´n am 7. Oktober 2017:

Hinweis auf die Lesung im Schafferhof am 26. Oktober 2017 auf www.oventi.de: